Schön, dass du zu mir auf die Elterntrickkiste gefunden hast!

Ich bin Laura, bin 26 Jahre alt, Pädagogin, verheiratet und blogge seit Januar 2020 auf Instagram über Pädagogik.

Langweiliges Thema denkst du jetzt bestimmt, aber ich möchte dir zeigen, dass es eben nicht so ist wie man auf den ersten Blick denkt und man für sein eigenes Leben sehr viel daraus ziehen kann. Denn Pädagogik hat auch sehr viel mit Psychologie und Selbstreflexion zu tun.

Vordergründig geht es hier um die Erziehung von Kindern und wie man die typischen Hürden, vor denen jedes Elternteil mal steht, einfach überwinden kann. Jedoch kann man hier auch als nicht Mama/Papa etwas für sein berufliches Leben herausziehen. Denn ich schreibe nicht nur über Kindererziehung sondern ab und zu auch über mein Privatleben. Das ist wie jedes Leben mal mehr und mal weniger perfekt ist. Dabei ist mir wichtig, dass ich über die guten und auch die schlechten Seiten im Leben schreibe.

Warum habe ich mit Instagram angefangen?

Die Idee ist ein paar Tage nach Silvester 2019 in der Wohnung meiner Schwester entstanden, als ihre Freundin mir einige Fragen zu pädagogischen Themen stellte. Ich erklärte ihr daraufhin einige Dinge und sie meinte dann zu mir, dass sie es nun endlich verstanden hat und ich Dinge einfach und gut erklären könnte.

Die Seite sollte erst „Pädagogenblabla“ heißen, aber da Instagram ä als ae schreibt, habe ich mir Gedanken über andere Namen gemacht. Tja und dann ist das eine zum anderen gekommen und die Elterntrickkiste entstand.

Warum habe ich jetzt eine Website?

Ich habe mir diese Website im Juli 2020 erstellt, weil die Zeichenbegrenzung bei Instagram dafür gesorgt hat, dass meine Beiträge immer weiter gekürzt werden musste und ich nicht den vollen Umfang eines Themas beschreiben konnte, sondern immer nur kleiner Abschnitte.

Bloggst du auch über private Themen?

Aufgrund von meinem Beruf im öffentlichen Dienst blogge ich die meiste Zeit über Pädagogik. Aber natürlich erzähle ich auch immer wieder private Dinge über mich.