Nachrichtensendungen mit Kindern

Hast du dir schon mal überlegt was es mit deinem Kind macht, wenn es abends mit dir die Tagesschau schaut?

Gewaltsame Demonstrationen in den USA, Corona, Klimawandel, Naturkatastrophen oder Straftaten die begangen wurden. ⠀

Wir als Erwachsene nehmen die besorgniserregenden Nachrichten auf. Verarbeiten sie in unserem Gehirn und können genau abschätzen ob uns ein Verbrechen am anderen Ende der Welt direkt betrifft und einen selbst in Gefahr bringt. ⠀

Und Kinder? ⠀

Sie nehmen es auf, als die Wahrheit von „nebenan“. Denn für Kinder ist Amerika keine 8000 km weg.⠀

Daher ist es sehr wichtig, dass junge Kinder keine Nachrichtensendungen sehen, da sie diese nicht oder nur sehr schwer verarbeiten können. ⠀

Bei Kindern die ein wenig älter sind (~ 7-8 Jahre), ist es möglich z.B. Kindernachrichten zu schauen und diese danach gemeinsam zu verarbeiten, indem man darüber spricht. ⠀

Logo ist eine Nachrichtensendung, die für Kinder aufbereitet ist. So können Kinder teilhaben am Leben der Erwachsenen, ohne die richtigen Nachrichten schauen zu müssen. ⠀

Für Kinder ist das Verarbeiten von Nachrichten sehr wichtig, denn unverarbeitet können sie zu Ängsten, psychischen Problemen und nicht zuletzt zu Albträumen führen. ⠀
Gerade Kinder verarbeiten ihre Ängste und Erlebnisse in der Nacht. ⠀

Besonders Nachrichten die von anderen Kindern handeln z.B. Entführungen oder Missbrauchsfälle sind prädestiniert dafür, Kindern Angst zu machen: Sie übertragen die Geschichte der anderen Kinder ungefiltert auf sich selbst und haben das Gefühl das ihnen jederzeit dasselbe passieren könnte. ⠀

Übrigens: Es betrifft nicht nur die Nachrichten im Fernseher, es betrifft genauso die Nachrichten im Radio. ⠀

Natürlich liegt die Entscheidung immer bei den Eltern, wann sie ihrem Kind die Nachrichten das erste Mal „zumuten“. ⠀
Jedoch sollte man immer im Hinterkopf haben, dass unsere Aufgabe ist, unsere Kinder zu schützen

Deine Laura

Das könnte dich interessieren