Fall nicht runter!

Hat sich jemand von Euch schon einmal Gedanken gemacht über das Wort „nicht“ ? ⠀

Wahrscheinlich nicht, denn es ist ein ganz normales Wort, also warum genau sollten wir das Wort so genau ansehen?⠀

Warum benutzen wir das Wort überhaupt? ⠀
Wir benutzen das Wort „nicht“, um den Satz den wir eben sagten zu verneinen. ⠀
Für uns Erwachsene ist es das einfachste der Welt, weil wir den ganzen Satz zusammen hören. ⠀

Warum sollte ich das Wort „nicht“ vermeiden? ⠀
Kinder sind in ihrer Entwicklung erstmal nur in der Lage die Verben eines Satzes herauszufiltern. In den meisten Fällen reicht das Verb auch erstmal aus. ⠀
Denn bei Sätzen wie: „Wir essen jetzt.“ hört dein Kind ganz klar, es geht jetzt ums Essen, auch ohne den ganzen Satz zu verstehen. ⠀

Aber bei einem Satz wie: „Fall nicht runter!“ verhält es sich anders, bei diesem Beispiel reicht das Verb nicht aus um den Satz zu verstehen. ⠀

Dein Kind überhört deine Verneinung schlicht und ergreifend. Es ist von seiner Entwicklung noch nicht so weit, um die Logik deines Satzes zu verstehen. ⠀
Deshalb macht es in diesen Situationen, auch immer genau das Gegenteil von dem was du eigentlich möchtest. ⠀

Ist dir das schon mal aufgefallen?⠀

Sei dir sicher: Es will dich damit nicht ärgern. Es versteht es einfach noch nicht. ⠀

Daher ist es für dich besser, du versuchst im Alltag das Verneinen zu vermeiden: ⠀

Bsp.: „Fass den Hund bitte nicht an“ ⠀
Besser: „Lass bitte den Hund in Ruhe“

Bsp.: „Fall nicht runter“⠀
Besser: „Halt dich gut fest!“

Bsp.: „Mach die Tür bitte nicht zu!“⠀
Besser: „Lass die Tür bitte offen“⠀

Anhand der Beispiele seht ihr, dass dieser Tipp einfacher umzusetzen ist, als man zuerst denkt. Es benötigt einfach eine gewisse Zeit der Umgewöhnung. 🙂

Deine Laura

Das könnte dich interessieren